Home » Tipps und Tricks

PROFIL

 

 

Tipps und Tricks

Die aktuell „gefährlichsten“ Promis im Internet - KW 39/17

Jedes Jahr aufs Neue werden Listen mit den „gefährlichsten“ Promis im Netz veröffentlicht. Du brauchst keine Angst haben, die sind nicht gewalttätig oder so - sie sind „gefährlich“, weil sie so berühmt sind und darum viele Leute nach ihnen suchen! „Wieso das?“ fragst du dich jetzt bestimmt. Es gibt viele Leute, die genau diesen „Promi-Bonus“ ausnutzen und Internetseiten ins Netz stellen, auf denen dann Viren, Trojaner, Malware und andere Schadsoftware auf die Besucher wartet und deren Computer verseuchen können.

 

Der Softwarehersteller McAfee hat jetzt eine Liste mit den aktuell „gefährlichsten“ Promis veröffentlicht. Auf Platz 1 weltweit steht dort die kanadische Sängerin Avril Lavigne. Wenn du ihren Namen suchst, beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass du auf eine Seite mit bösartiger Software geleitet wirst, stolze 14,5%. Noch höher wird das Risiko, wenn du als Suchbegriff nicht nur ihren Namen, sondern auch noch „free mp3“ eingibst. Dann beträgt das Risiko, eine bösartige Seite zu erwischen, der Studie zufolge knapp 22 Prozent. Also auf mehr als jeder 5. Seite ist hier Schadsoftware zu finden. Auf den weiteren Plätzen finden sich Stars wie Bruno Mars, Carly Rae Jepsen, Zayn Malik, Celine Dion, Calvin Harris, Justin Bieber, Diddy, Katy Perry und Beyoncé.

 

Auch für deutschsprachige Nutzer hat das Unternehmen eine Liste mit „gefährlichen“ Promis erstellt. Auf Platz 1 ist hier Justin Bieber, gefolgt von Katy Perry, Diane Kruger, Adele, Jennifer Lawrence, Caro Daur, Adel Tawil und Bushido zu finden.

 

Diese Liste bedeutet jetzt für dich natürlich nicht, dass du nie mehr nach deinen Lieblingssängern und anderen Start suchen sollst. Sei aber vorsichtig und verlass die Seite, wenn sie „komisch“ aussieht, oder du zum Beispiel erst Software installieren sollst, um dir ein Lied anhören zu können. Nutz auf dem Handy oder dem Computer immer einen aktuellen Virenscanner und lade dir nicht illegal MP3-Dateien herunter. Nutz zum Musik hören lieber Streaming-Angebote oder Video-Plattformen – hier kannst du dir dann gleich noch das passende Video deines Stars ansehen.

 

Weitere Informationen zu dem Thema findest du hier:

 

https://www.heise.de/newsticker/meldung/McAfee-Avril-Lavigne-ist-derzeit-der-gefaehrlichste-Promi-im-Netz-3835124.html

https://www.mcafee.com/au/about/newsroom/press-releases/press-release.aspx?news_id=20170918006525

http://netla.ch/de/tipps-und-tricks/surfen/detail/artikel/2014/feb/ein-klick-und-du-hast-einen-virus.html

 

 

Kat: Surfen

Tipp der Woche

Die aktuell „gefährlichsten“ Promis im Internet - KW 39/17

Jedes Jahr aufs Neue werden Listen mit den „gefährlichsten“ Promis im Netz veröffentlicht. Du...

Kat: Surfen

Testimonial

Ich unterstütze Netla, weil ich es für vordringlich halte, dass die heranwachsende Generation mit den Möglichkeiten und Gefahren einer digitalisierten Welt möglichst früh vertraut gemacht werden muss. Die informationelle Selbstbestimmung setzt informierte Bürger voraus.
Hanspeter Thür, ehem. Eid­ge­nös­sisch­er Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter

Video

NetLa Game App

Hol´dir das NetLa App hier auf dein Smartphone für Apple oder Android

Bestellungen

Das „NetLa-Quiz“ als Kartenspiel

Das „NetLA-Quiz“ als Kartenspiel gibt es ab sofort in der 2. Auflage mit vielen neuen Fragen und Antworten. 36 Spielkarten im Taschenformat gegen eine Schutzgebühr von 5 Franken.

Zum Bestellformular

Finde uns auf Facebook

Eine Kampagne des Rates für Persönlichkeitsschutz und des Eidg. Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragen.

© NetLa, all Rights Reserved