Tipps und Tricks

 

 

 

 

CHAT


Facebook-Messenger: Nervige Kontakte blockieren - KW 03/17

Kategorie: Chat

Der Facebook-Messenger gehört zu den beliebtesten Chat-Programmen. Das bedeutet aber auch, dass es da jede Menge Kontakte gibt, die einem mit Nachrichten oder Anrufen so richtig auf die Nerven gehen können. Kennst du das?

Wie zum Beispiel bei WhatsApp oder Snapchat kannst du auch beim Facebook-Messenger einzelne Personen blockieren.

 

Das geht sogar mit wenigen Klicks! Wenn du ein iPhone oder iPad hast, dann öffnest du einen aktuellen Chat mit der betreffenden Person, klickst oben auf den Namen, scrollst im Fenster, das sich öffnet, ganz nach unten und wählst dann „Nachrichten blockieren“ aus.

 

Wenn du ein Smartphone mit dem Android-Betriebssystem hast, dann funktioniert es ähnlich. Auch hier öffnest du zuerst eine Unterhaltung mit der Person, die du blockieren möchtest. Anschliessend klickst du auf das Symbol mit dem i in einem Kreis, scrollst nach unten und wählst den Menüpunkt „Blockieren“ aus. Hier klickst du nun auf „Alle Nachrichten blockieren“.

 

Wenn du eine Person blockierst, bekommst du keine Nachrichten oder Anrufe mehr von ihr im Messenger. Die Blockierung hat allerdings keine Auswirkungen auf Eure Freundschaft auf Facebook. Ihr seid immer noch befreundet und du bekommst auf Facebook auch weiterhin Nachrichten über „Gefällt mir“-Angaben, Kommentare oder andere Dinge. Je nachdem, welche Privatsphäreeinstellungen die entsprechende Person gewählt hat.

 

Weitere Informationen zu dem Thema findest du hier:

 

https://www.facebook.com/help/messenger-app/1145318292241859


Tipp der Woche

Neue Datenschutzregeln bei Twitter: schon gesehen? - KW 28/18

Twitter hat seine Datenschutzregeln geändert. Ein großer Vorteil dabei: Es ist nun möglich, viel...

Kat: Profile

Testimonial

Ich unterstütze Netla, weil ich es für vordringlich halte, dass die heranwachsende Generation mit den Möglichkeiten und Gefahren einer digitalisierten Welt möglichst früh vertraut gemacht werden muss. Die informationelle Selbstbestimmung setzt informierte Bürger voraus.
Hanspeter Thür, ehem. Eid­ge­nös­sisch­er Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter

Video

NetLa Game App

Hol´dir das NetLa App hier auf dein Smartphone für Apple oder Android

Bestellungen

Das „NetLa-Quiz“ als Kartenspiel

Das „NetLA-Quiz“ als Kartenspiel gibt es ab sofort in der 2. Auflage mit vielen neuen Fragen und Antworten. 36 Spielkarten im Taschenformat gegen eine Schutzgebühr von 5 Franken.

Zum Bestellformular

Finde uns auf Facebook

Eine Kampagne des Rates für Persönlichkeitsschutz und des Eidg. Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragen.

© NetLa, all Rights Reserved