Tipps und Tricks

 

 

 

 

SURFEN


SPAM – Was ist das eigentlich? - KW 15/18

Kategorie: Surfen

Du hast den Begriff sicher schon gehört und auch hier bei netla haben wir schon häufig den Begriff Spam benutzt. Doch was ist das eigentlich – was verbirgt sich hinter diesem Begriff? „Spam“ wird im Alltag häufig im Zusammenhang mit unzähligen Nachrichten verwendet, deren Absender Freunde oder Bekannte sind. Wenn jemandem ein Freund also z.B. bei WhatsApp innerhalb kürzester Zeit gefühlt 100 Nachrichten schickt, dann wird das oftmals als „zuspammen“ bezeichnet. Das kennst du bestimmt auch, oder? Die richtige Erklärung für den Begriff „Spam“ ist das zwar noch nicht einhundertprozentig, es geht aber in die passende Richtung!

 

Unter Spam wird der massenhafte Versand von Nachrichten –meist E-Mails oder Kurznachrichten- verstanden, die dem Empfänger unverlangt und unerlaubt zugestellt werden. Meistens handelt es sich dabei um Werbemail oder Werbenachrichten via Messengern, wie etwa WhatsApp. Der Versand erfolgt dabei in den meisten Fällen völlig automatisch mit speziellen Programmen oder von einer Vielzahl fremder Computer, sogenannten Bot-Netzwerken. Auch darüber haben wir hier bei netla ja schon berichtet. Die Adressen erhalten die Absender der Spam-Mails häufig auf ganz unterschiedlichen Wegen. Adressen lassen sich zum Beispiel mit dubiosen Gewinnspielen beschaffen, bei anderen Unternehmen kaufen oder können mit besonderen Programmen von Internetseiten „abgeschrieben“ werden, wenn sie dort veröffentlicht sind. Meistens haben die Absender von Spam-Mails ein Ziel: Geld verdienen! Wirklich, man mag es kaum glauben, es fallen immer wieder Menschen auf diese Nachrichten herein und klicken auf Werbebanner bzw. kaufen die beworbenen Produkte. Und genau damit verdienen die Absender ihr Geld.

 

Wenn du eine Spam-Mail bekommst, dann ignoriere sie und lösche sie einfach. Oftmals haben diese Nachrichten zwar einen Link zum „abbestellen“  klick da aber nicht drauf! Damit bestätigst du quasi, dass diese Mail-Adresse tatsächlich existiert. Du machst deine Adresse damit nur noch wertvoller und riskierst, dass du noch mehr Spam bekommst.

 

Weitere Informationen zu dem Thema findest du hier:

 

https://www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/spam/was-ist-spam/

http://netla.ch/de/tipps-und-tricks/detail/artikel/2017/dec/spam-melden-bei-whatsapp-kw-5117.html

http://netla.ch/de/tipps-und-tricks/surfen/detail/artikel/2017/oct/bot-netze-ist-dein-rechner-ein-zombie-pc-kw-4017.html


Tipp der Woche

Vorsicht bei „Testversionen“ aus dem Apple App-Store - KW 18/18

Es war gut gemeint: Apple hat Ende des vergangenen Jahres eine Funktion eingeführt, die es...

Kat: Apps, Facebook

Testimonial

Ich unterstütze Netla, weil ich es für vordringlich halte, dass die heranwachsende Generation mit den Möglichkeiten und Gefahren einer digitalisierten Welt möglichst früh vertraut gemacht werden muss. Die informationelle Selbstbestimmung setzt informierte Bürger voraus.
Hanspeter Thür, ehem. Eid­ge­nös­sisch­er Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter

Video

NetLa Game App

Hol´dir das NetLa App hier auf dein Smartphone für Apple oder Android

Bestellungen

Das „NetLa-Quiz“ als Kartenspiel

Das „NetLA-Quiz“ als Kartenspiel gibt es ab sofort in der 2. Auflage mit vielen neuen Fragen und Antworten. 36 Spielkarten im Taschenformat gegen eine Schutzgebühr von 5 Franken.

Zum Bestellformular

Finde uns auf Facebook

Eine Kampagne des Rates für Persönlichkeitsschutz und des Eidg. Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragen.

© NetLa, all Rights Reserved